Sichtbare Fortschritte in der Ausbildungswerkstatt Luxor

Luxor, 04.03.2017

Die Azubis unseres 3. Ausbildungsjahres stehen kurz vor ihrer Abschlussprüfung – das heißt sie lernen eifrig. Davon hat sich nun eine dreiköpfige Delegation von GRUSSI überzeugt. Für eine Woche sind wir (Jürgen Groß und Gesa von Leesen vom Vorstand mit einem weiteren Grussi-Mitglied) nach Luxor gereist, um uns über den aktuellen Stand in der Elektro-Ausbildungswerkstatt zu informieren und das weitere Vorgehen mit den Partnern vor Ort zu besprechen.

Bei einem Besuch der Odaisat-Berufsschule in El Thot bei Luxor, in der das Ausbildungsprojekt angesiedelt ist, sahen wir, wie die Jungs im Alter von 18 Jahren konzentriert und eigenständig Schaltungen für einen Elektromotor mit Kondensator und Schütz konstruierten. An den Elektro-Tischen, die wir vor drei Jahren per Container geschickt hatte, können auch Starkstromleitungen an jedem Arbeitsplatz überprüft werden. So sahen die Jungs gleich, ob ihre Leitungslegung funktionierte. Dass das motiviert, war zu erleben: Als bei Mohammed eine Lampe bei der Prüfung nicht leuchtete, machte er sich wieder an die Arbeit und forderte uns kurz darauf auf, nochmal zu kommen, um zu sehen, wie er nunmehr alle Leitungen und Schaltungen korrekt verbunden hatte hatte. Damit wir uns verständigen konnten, war wieder unser Vertrauensmann und Dolmetscher Ahmed Amar dabei.

Ausbildungsleiter ist zufrieden

Die Werkstatt ist aufgeräumt, die Jungs tragen größtenteils ihre Sicherheitsschuhe, jeder hat sein Werkzeugset. Unser Ausbildungsleiter vor Ort, Taie Mohamed, ist zufrieden mit den Azubis. Er berichtete, dass zwei Schüler jüngst mehrmals unentschuldigt fehlten. Daraufhin rief der Sozialarbeiter der Schule die Eltern an und nun kommen die beiden wieder regelmäßig, das heißt sechs Mal die Woche.

Taie hat zudem für eine weitere Neuerung gesorgt: Im Eingangsbereich hängt eine Wand mit verschiedenen elektrischen Elementen, die Installationen im Haus und in Werkstätten zeigen.

Im Oktober geht es weiter

Im kommenden Oktober werden unsere Fachleute nach Luxor reisen. Sie werden dann neue Schüler per Aufnahmetest aussuchen, eine Zwischenprüfung abnehmen und diejenigen, die in diesem Jahr ihre Abschlussprüfung machen, mit einem kleinen Fest verabschieden. Wie im Jahr zuvor werden auch diese Absolventen einen ordentlich ausgestatteten Werkzeugkoffer bekommen, damit sie gut für ihre Arbeit als Elektriker gerüstet sind.

GRUSSI-Mitgliederversammlung am 25.11.2016

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

liebe Unterstützer unseres Ausbildungsprojektes in Luxor,

anbei erhaltet Ihr die Einladung zur GRUSSI-Mitgliederversammlung (Grupo Sindical de Solidaridad Internacional) am 25.11.2016 in Esslingen.

Neben dem aktuellen Stand des Luxor-Projektes und der Planungen für 2017 steht auch die turnusmäßige Wahl des Vorstands auf der Tagesordnung.

Wir freuen uns auf dein Kommen.

Die ersten Elektriker sind fertig

Orientalisch feierlich war der Werkstattraum in der El Odaisat Berufschule in Thot bei Luxor zur Abschlussfeier für die ersten Elektriker geschmückt, die in zwei Jahren einen zusätzliche Praxisausbildung in der Lehrwerkstatt absolviert haben. 19 von 20 jungen Männern haben die Gesamtprüfung gut bestanden. Zur Feier ist eine achtköpfige Delegation von uns angereist. Unsere Vorsitzende Gesa von Leesen sagte, dass die Gewerkschaft zusammen mit verschiedenen Firmen das Projekt unterstützt und auch weiter entwickeln will. Sie hoffe, das auch eine Ausbildungswerkstatt für Sanitär aufgebaut werden kann. 

Aus Kairo war eine sechsköpfige des Ministeriums für Bildung angereist. Ein Grußwort sprach der stellvertretende Gouvaneur von Luxor Samir Jhaasi in Anwesenheit des Bürgermeisters von Thot Ayman el Madani.

Im Mittelpunkt standen aber die Schüler der ersten Abschlussklasse Elektro. Jeder erhielt als Anerkennung einen Werkzeugkoffer von den Repräsentanten der Esslinger Delegation überreicht.

image

Kinder aus Thot lockerten die Feier mit ihrer Folkloredarbietung auf. Zahlreich und voll Freude waren auch die Väter und Geschwister der Absolventen gekommen. Der Saal platzte aus allen Nähten. Lehrer und Schüler der Berufschule und auch der Direktor haben zum Gelingen der Feierlichkeiten beigetragen. Taie Muhammed, der Fachleiter Elektro der Berufschule hat nicht nur die Schüler erfolgreich zum Abschluss geführt, sondern auch dieses Fest mit vollem Herzblut vorbereitet. Ihm galt der besondere Dank unserer Vorsitzenden.

Es war sehr bunt und etwas chaotisch, als viel fotografiert, telefoniert, geredet und gratuliert wurde. Vermutlich quellen die sozialen Netzwerke von Selfies in allen Variationen über.

20 Neue Azubis für Lehrwerkstattsprojekt in Luxor ausgewählt

image

Bewusst war 25 jungen Leuten aus der Gegend von Luxor, dass sie bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, wenn sie eine zusätzliche praktische Ausbildung als Elektriker im Projekt "Ausbildungswerkstatt Luxor" absolvieren. Die deutschen Techniker aus Esslingen testeten die handwerklichen Fähigkeiten, Draht biegen und Stecker anschließen. Die Kandidaten erwarteten mit Spannung, wer von ihnen aufgenommen wurde. 20 junge Männer haben es geschafft, strahlten und wollten diese Nachricht gleich online posten, um ihre Freude zu zeigen.

Unterkategorien